Continental Clothing EcoVero T-Shirt (summer blue)


Continental Clothing EcoVero T-Shirt (summer blue)

19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die "Fair Share" T-Shirts sind ein Pilotprojekt der Schweizer NGO "Get Changed! (The Fair Fashion Network) und dem Textilhersteller Continental Clothing. Nähere Infos zum Projekt findet ihr weiter unten.

  • T-Shirt aus 70% EcoVero Viskose und 30% Bio-Baumwolle
  • Rundhalsauschnitt
  • 155g/m² Jersey Stoff
  • Fair Share-Aufschlag für existenzsichernde Löhne der Näherinnen
  • Continental Clothing sind Mitglied der FairWear Foundation

Zertifikate_N49

 

FAIR SHARE PROJEKT: 14 CENTS PRO T-SHIRT FÜR EXISTENZSICHERNDER LÖHNE

(Text und Grafiken von Getchanged, Quelle: http://www.getchanged.net/fairshare/)

Ein existenzsichernder Lohn ist ein Menschenrecht. Dennoch bekommen viele Näherinnen und Näher keinen existenzsichernden Lohn, sondern den staatlich festgelegten Mindestlohn. Dieser reicht aber in der Regel nicht für ein menschenwürdiges Leben aus. In Südindien liegt der staatliche Mindestlohn beispielsweise bei 8.000 indischen Rupien (INR) oder rund 105 Euro. Nach unseren Recherchen benötigt eine vierköpfige Familie aber mindestens INR 24.000, um ihre Grundbedürfnisse u.a. an Nahrung, Wohnraum, Medizin, Bildung, Transport, Kleidung, Ersparnissen zu erfüllen. Da in Südindien in der Regel zwei Personen pro Familie arbeiten, sollte eine Arbeiterin / ein Arbeiter mindestens INR 12.000 netto verdienen.

Infographics_multilingual

14 CENTS PRO T-SHIRT REICHEN, UM EXISTENZSICHERNDE LÖHNE ZU ZAHLEN

Die FAIR SHARE Kollektion wird in Tirupur in Südindien produziert. Zusammen mit den ArbeiterInnen und einer lokalen NGO wurde ermittelt, wie viel Geld eine Familie braucht, um ein gutes Leben zu führen und wie viel dies pro T-Shirt kostet. Tatsächlich kostet es nur knapp 14 Cents, um den Näherinnen eines T-Shirts einen existenzsichernden Lohn zu zahlen, der 50% über dem aktuellen Mindestlohn liegt.

KUNDEN UND KONSUMIERENDE HABEN DIE WAHL

FAIR SHARE ist ein Pilotprojekt mit 150.000 Teilen, die bei einem langjährigen Partner von Continental Clothing in Südindien bestellt wurden. Die Fabrik bekam bei der ersten Bestellung pro T-Shirt eine FAIR SHARE Prämie von 14 Cents bezahlt. Dieses Geld gibt die Fabrik komplett an über 300 Arbeiterinnen der Fabrik weiter, und zwar als FAIR SHARE Prämie gestreckt auf 12 Monate. Damit erhöht sich der Tageslohn pro ArbeiterIn um 25 INR. 

Infographics_multilingual2

Das Ziel von Continental Clothing ist es, dass bald für jede Bestellung eine FAIR SHARE Prämie gezahlt wird, so dass der Lohn der ArbeiterInnen de facto um 50% steigen kann. Das geht aber nur, wenn Konsumentinnen und Konsumenten bereits sind, einen kleinen Aufschlag für ein T-Shirt zu bezahlen. Wenn Continental Clothing von den Kunden und Kundinnen das Signal bekommt, dass sie bereit sind, eine FAIR SHARE Prämie zu zahlen, dann bekommen alle ArbeiterInnen in der Fabrik einen existenzsichernden Lohn.

 

 

FAIR SHARE IST MEHR ALS FAIRE LÖHNE

FAIR SHARE bedeutet, dass die ArbeiterInnen einen höheren Lohn erhalten. Die FAIR SHARE T-Shirts sind aber auch aus 100% Fairtrade zertifizierter Biobaumwolle. Die ganze Lieferkette ist außerdem GOTS zertifiziert und die Fabriken werden regelmäßig von der unabhängigen Fair Wear Foundation überprüft. Das nächste Audit findet am 4. Mai statt. Dann wird auch das FAIR SHARE Projekt überprüft.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: T-Shirts, Blanko Shirts, Neuheiten